15 Dinge, die beim Camping im Herbst auf gar keinen Fall fehlen dürfen
  • service

15 Dinge, die beim Camping im Herbst auf gar keinen Fall fehlen dürfen

Herbstcamping: Gerade an sonnigen Tagen sehr romantisch! Doch wie bleibt es gemütlich, wenn es mal regnet? Das sind unsere 15 Tipps:

02.04.2024 Laura Marie Voss

Bevor ihr von einem Regenschauer überrascht werdet, nehmt vorsichtshalber direkt eine Regenjacke und eine Regenhose mit (Ja, klingt logisch und so, als würden wir euch auch noch daran erinnern, die Unterhosen mitzunehmen…). Aber gerade für Radtouren, Spaziergänge und Klettertouren eignet sich Kleidung mit Bündchen, damit eure Hosenbeine oder Lieblingspullover nicht nass werden. Und … für alle Fälle: Einen Regenschirm.

Regen und Nässe im Vorzelt sind auch unpraktisch, da gibt’s schnell kalte Füße oder das Kondenswasser tropft von oben… Dagegen gibt’s jedoch auch reichlich nützliche Helfer. Dazu zählt eine Wasserschutzplane mit aufblasbarem Rand, die man unter den Teppich ins Vorzelt legen kann. Aber! Checkt vorher, ob sie auf eurem Campingplatz erlaubt sind.

Wirklich praktisch ist auch ein Innenhimmel. Nicht ganz so romantisch, wie es klingt aber sehr nützlich! Den hängt ihr ganz einfach im Vorzelt auf, die Feuchtigkeit und das Kondenswasser werden aufgefangen und euer Vorzelt ist keine Tropfsteinhöhle mehr. Das sind auch die Profi-Tipps von Eva vom Instagram-Account Czamping! @czamping

Darüber hinaus werden die Nächte so langsam echt frisch… Da hilft natürlich eine Wärmflasche richtig gut. Und für die Ganzkörperfrostbeulen: Nehmt eine Heizdecke mit! Die kann man super unters Bettlaken legen und schon schlummert ihr ohne kalte Füße! Wobei gegen kalte Füße natürlich auch die dicken, selbstgehäkelten Socken von Oma helfen. Und… nicht zu vergessen: Der Zwiebellook! Auch in der Nacht. Zieht euch viele Schichten an, ausziehen kann man immer aber, wenn es erstmal kalt ist, ist es kalt.

Übrigens: Heizdecken gibt’s es nicht nur fürs Bett, sondern auch in verschiedenen Varianten für eure Campingstühle. Für die ganze Familie und fürs Kuschel-Feeling eignet sich ein Heizlüfter. Gibt es schon günstig aus dem Discounter. Einfach davorsetzen und warm gepustet werden. Kann natürlich mit vielen Leuten etwas eng werden… Dann lohnt sich ein Petroleum-Ofen mit Timer!

Holt euch die kostenlose 
CARAVAN.fm App

Hört uns an jedem Ort auf der Welt in bester Qualität und störungsfrei über unsere kostenlose App. Holt sie euch jetzt für Android oder iOS.

Der Winter ist oft nicht nur kalt, sondern in erster Linie auch richtig dunkel! Denkt also an genügend Licht. Am besten eine Stirnlampe, dann habt ihr abends auf dem Weg zum Waschhaus die Hände frei und stolpert nicht in eine Pfütze.

Für das kuschelige Gefühl im Camper ist das richtige Ambiente ausschlaggebend! Nehmt dafür einige extra Teebeutel und Kekse mit. Falls das Wetter doch mal nicht zum Rausgehen anregt. Und für Tee oder Kaffee to go, der lange warm bleiben soll und vor allem EUCH warmhalten soll: Thermobecher/Thermokannen. Ach jaa, stimmt! Kann man schon mal ausversehen zu Hause stehen lassen…

Tipp für kalte Campingtage mit Kindern: Sammelt ein paar Eicheln, Stöcker oder Kastanien und bastelt, was das Zeug hält! Denkt dafür an ein Taschenmesser oder ein Multifunktionstool.  Auf alle Fälle gilt: Herbstcamping ist mit dem 5-Sterne Mix von CARAVAN.fm und diesen 15 Tipps ideal, um schöne Erinnerungen zu kreieren! Und darum geht es doch!